Velhagen & Klasing

Velhagen & Klasing fut une maison d'édition allemande de Bielefeld, spécialisée dans l'histoire de l'art. Elle publia sous la direction d'Hermann Knacfuss un certain nombre de monographies d'artistes:

Liste des publications

Selon la numérotation de la maison d'édition.

  • 1 Raffael
  • 2 Rubens
  • 3 Rembrandt
  • 4 Michelangelo
  • 5 Dürer
  • 6 Velasquez
  • 7 Menzel
  • 8 Teniers der Jüngere par Adolf Rosenberg, deuxième édition en 1901.
  • 9 A. v. Werner
  • 10 Murillo
  • 11 Knaus
  • 12 Frans Hals
  • 13 A. van Dyck par Hermann Knackfuss, 1910.
  • 14 Ludwig Richter
  • 15 Watteau
  • 16 Thorwaldsen
  • 17 Holbein
  • 18 Defregger
  • 19 Terborch und Jan Steen
  • 20 Reinhold Begas
  • 21 Chodowiecki
  • 22 Tiepolo
  • 23 Vautier
  • 24 Botticelli
  • 25 Ghirlandajo
  • 26 Veronese
  • 27 Mantegna
  • 28 Schinkel
  • 29 Tizian
  • 30 Corregio
  • 31 Schwind
  • 32 Rethel
  • 33 Leonardo da Vinci
  • 34 Lenbach par Adolf Rosenberg, la troisième édition fut publiée en 1903.
  • 35 van Eyck, Hubert und Jan
  • 36 Canova
  • 37 Pinturichio
  • 38 Gebhart
  • 39 Memling
  • 40 M. von Munkacsy par F. Walther Ilges, 1899
  • 44 Adriaen und Isack van Ostade par Adolf Rosenberg, 1900.
  • 45 Liebermann par Hans Rosenhagen, 1900.
  • 47 Verestschagin par Eugen Zabel, 1900
  • 61 Koner par Mar Jordan, 1901.
  • 70 Böcklin par Fritz H. Ostini, 1904.
  • 106 Ph. A. von Laszlo par , O. von Schleinitz, 1913
  • 107 Lovis Corinth par Dr. Georg Biermann, la deuxième édition fut publiée en 1922.

Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Velhagen & Klasing de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Velhagen & Klasing — Vordereinband eines 1925 veröffentlichten Buches aus der Reihe „Monographien zur Erdkunde“ mit dem Verlagssignet unten links Velhagen Klasing war ein deutscher Buchverlag in Bielefeld. Er wurde 1833 als Buchhandlung von August Velhagen gegründet …   Deutsch Wikipedia

  • Praktisches Kochbuch — Henriette Davidis ca. 1860 Henriette Davidis (* 1. März 1801[1] in Wengern; † 3. April 1876 in Dortmund) gilt als berühmteste Kochbuchautorin Deutschlands. Obwohl zur gleichen Zeit viele ähnliche Kochbücher erschienen, entwickelte sich das… …   Deutsch Wikipedia

  • Atlas (Kartographie) — Der Atlas (Mehrzahl: Atlanten oder – in der Kartografie weniger gebräuchlich – Atlasse) ist in der Kartografie eine Sammlung thematisch, inhaltlich oder regional zusammenhängender Landkarten in Buchform oder loser Folge. Abweichend von der… …   Deutsch Wikipedia

  • Weltatlas — Der Atlas (Mehrzahl: Atlanten oder – in der Kartografie weniger gebräuchlich – Atlasse) ist in der Kartografie eine Sammlung thematisch, inhaltlich oder regional zusammenhängender Landkarten in Buchform oder loser Folge. Abweichend von der… …   Deutsch Wikipedia

  • Mielert — Fritz Mielert (* 3. Juli 1879 in Wartha (Neiße); † 4. August 1947 in Dortmund) war Lehrer, später Bezirksleiter der Dortmunder Reichsschrifttumskammer und NSDAP Mitglied. Bekannt wurde er jedoch als westfälischer Heimat und Reiseschriftsteller,… …   Deutsch Wikipedia

  • Andrees Handatlas — Andrees Allgemeiner Handatlas ist ein wichtiges und erfolgreiches Werk der Kartographie. Der Atlas ist nach Richard Andree (1835 1912) benannt und wurde 1881 1937 vom Verlag Velhagen Klasing in Bielefeld und Leipzig herausgegeben. Andree… …   Deutsch Wikipedia

  • Harro Loothmann — Hans Heyck (* 19. September 1891 in Freiburg (Breisgau), † 24. Juni 1972 in Kempfenhausen) war ein deutscher Schriftsteller und Dichter, der auch teilweise unter dem Pseudonym Harro Loothmann schrieb. Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Ferenc Lehár — Franz Lehár Lehárs Signatur Franz Lehár (* 30. April 1870 in Komorn, damals Österreich Ungarn, heute Komár …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Lehar — Franz Lehár Lehárs Signatur Franz Lehár (* 30. April 1870 in Komorn, damals Österreich Ungarn, heute Komár …   Deutsch Wikipedia

  • Lehar — Franz Lehár Lehárs Signatur Franz Lehár (* 30. April 1870 in Komorn, damals Österreich Ungarn, heute Komár …   Deutsch Wikipedia

  • Koner — Allegorie auf den Frühling, überlebensgroßes Gemälde, um 1880 Wilhelm II im grauen Militä …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.